Klassenlehrer zeichneten die Besten mit Buchpräsenten aus

Nach zweijähriger Berufsfachschulzeit (BFS) oder einem Jahr in der Höheren Handelsschule (HH) wurden die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulformen in einer feierlichen Zeremonie an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg gemeinsam verabschiedet.

„Liebe Absolventinnen, liebe Absolventen, ich gebe Ihnen alle eine virtuelle ‚High five‘ dafür, dass Sie Ihren Abschluss geschafft haben.“ Abteilungsleiter Stefan Jeanneaux-Schlapp bediente sich bei seiner Abschlussrede der Jugendsprache und -symbolik und erklärte: „‚High five‘ oder virtuell ‚Check‘ ist eine besonders in den Vereinigten Staaten verbreitete Geste des Feierns, bei der zwei Personen jeweils eine Hand heben, um sie in die erhobene Hand des Gegenübers zu schlagen. Sie dient normalerweise dem Ausdruck gemeinsamer Zufriedenheit über einen Erfolg oder dazu, jemandem zu gratulieren. Genau das tue ich an dieser Stelle!“ ‚High five‘ sei jedoch nicht nur eine besondere Geste des Feierns, sondern wird auch in vielfältigen Variationen und zu unterschiedlichen Zwecken genutzt, entnahm der Studiendirektor Internetrecherchen. Ein bekannter deutscher Discounter nutze ‚High five‘ sogar als Leitbild für das Unternehmen. In diesem Leitbild steht der kleine Finger für: Verantwortung, der Ringfinger für Vertrauen, der Mittelfinger für Leistungsstärke und Dynamik, der Zeigefinger für Entwicklung und der Daumen symbolisiert Kommunikation, erläuterte Stefan Jeanneaux-Schlapp. All dies seien zentrale Aspekte, denen im Leben und in der Arbeitswelt eine besondere Bedeutung zukomme. Der Studiendirektor forderte die Jugendlichen auf, verantwortungs- und vertrauensvoll mit Leistungsstärke und Dynamik zur gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung beizutragen und dabei die Kommunikation nicht zu vernachlässigen, denn diese sei die Grundlage für das Gelingen aller Bereiche des zwischenmenschlichen Zusammenlebens.

„Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will.“ Mit diesem Zitat des französischen Malers Henri Matisse (31.12.1869 – 03.11.1954) verabschiedete Berufsfachschulkoordinatorin Angelika Schönborn die Schülerinnen und Schüler und ermutigte sie ihren Blick – weg vom Handy – auch einmal der Natur zuzuwenden, abzuschalten und die Schönheiten des Lebens zu genießen.

Nach Ausgabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer Angelika Schönborn (BFS 11 Gesundheit), Matthias Sehr (BFS 11 Mechatronik), Sandra Haab und Alexandra Kröll (BFS 11 Wirtschaft und Verwaltung) sowie Andreas Max (HH) zeichneten diese noch die Klassenbesten mit Buchpräsenten aus. Mit einem Notendurchschnitt von 1,8 waren Alina Jaqueline Nahr und Jacqueline Roth Klassenbeste der BFS 11 G; den gleichen Mittelwert erreichte ebenfalls Fabio Petters aus der Klasse BFS 11 W. Die drei Schüler waren damit auch jahrgangsbeste Absolventen der Berufsfachschule. Für seinen Schnitt von 2,0 wurde Justin Finger als Klassenbester der BFS 11 M ausgezeichnet und Sina Bachl erreichte als beste Absolventin der Höheren Handelsschule sogar einen Notendurchschnitt von 1,7.

Musikalisch begleitet wurde die Verabschiedungsfeier durch das gelungene Klavierspiel von Orestas Gustys, einem Schüler des beruflichen Gymnasiums, mit dem WKS-Lehrer Patrick Schneider die Stücke gemeinsam vorbereitet hatte.

Zu den Absolventinnen und Absolventen der Berufsfachschule (BFS) und der Höheren Handelsschule (HH) zählen:

BFS 11 G (Schwerpunkt Gesundheit – Klassenlehrerin Angelika Schönborn): Cansu Aktas (Leun), Dilara Gönültas (Weilburg), Natalie Jagnijc (Weilburg-Odersbach), Louis Jester (Runkel), Justin Löhr (Merenberg-Allendorf), Laura Lux (Weilmünster), Loredana Meuser (Löhnberg), Robert Daniel Nagy (Weilburg), Alina Jaqueline Nahr (Löhnberg), Kristina Reschetnikow (Limburg-Linter), Jacqueline Roth (Weinbach-Gräveneck), Alexia-Christiana Walter (Leun-Stockhausen), Andriana Walter (Leun-Stockhausen) und Kasim Khan Wardag (Weilburg).

BFS 11 M (Schwerpunkt Mechatronik – Klassenlehrer Matthias Sehr): Mubaraz Ahmad (Weilburg), Kevin Biehl (Villmar), Fabian Bocian (Weilburg), Justin Finger (Mengerskirchen-Waldernbach), Patricia Klein (Hintermeilingen), Niklas Lengert (Merenberg-Allendorf), Brian Patzke (Weilmünster-Laubuseschbach), Ruben Patzke (Weilmünster-Laubuseschbach), Dennis Prochazka (Villmar-Aumenau), Nils Rado (Weinbach-Blessenbach) und Robin Salzmann (Weilburg).

BFS 11 W (Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung – Klassenlehrerinnen Sandra Haab und Alexandra Kröll): Muhammed Alzoubedi (Weilburg), Sergej Dishlangen (Löhnberg), Alexa Baumgarten (Weilburg-Bermbach), Justin Fürbeth (Merenberg), Chiara Hainz (Weinbach-Elkerhausen), Tim Kausch (Bad Camberg), Daniel Kick (Merenberg-Reichenborn), Fabio Petters (Weinbach), Dennis Tross (Weilburg-Kubach) und Lena Zschächner (Limburg-Ahlbach).

HH (Klassenlehrer Andreas Max): Sina Bachl (Mengerskirchen), Jeremy Fahrney (Weilburg-Hasselbach), Selin Heppner (Mengerskirchen), Ümit Karakaya (Weilburg-Odersbach), Romina Klaunzer (Weilmünster), Jan Lohmann (Merenberg), Milena Reddel (Mengerskirchen), Eric Wegenrich (Weilburg-Hirschhausen) und Emily Zenebre (Weilmünster-Essershausen).

 

Schreib einen Kommentar