Schüler der Wilhelm-Knapp Schule erkunden Irland

„Fáilte go hÉirann“ (Willkommen in Irland). So wurden in diesem Schuljahr 47 Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) Weilburg mit ihren Lehrkräften Patricia Marlow-Schachten und Henrik Riesen am Flughafen in Dublin bei ihrer Ankunft begrüßt.

Das umfassende Programm, das die Schülerinnen und Schüler in Irland erwartete, ermöglichte zahlreiche kulturelle Eindrücke, sprachliche Herausforderungen und ließ dennoch genug Freiraum für die eigenständige Erkundung Dublins.

Bereits am ersten Tag erwartete die Schülerinnen und Schüler ein erstes Highlight, denn es ging zum Guiness Storehouse, wo Interessierte alles über die Geschichte des Unternehmens, die Herstellung und historische sowie moderne Produktionsweise und den Vertrieb des Unternehmens erfahren konnten. Das Panoramacafé im obersten Stockwerk bot anschließend einen beeindruckenden Blick über die Stadt und Umgebung. Im Anschluss ging es mit dem öffentlichen Bus weiter zur Dublin City University (DCU). Dort war für die Schülerinnen und Schüler der WKS eine Informationsveranstaltung über das Angebot und die Aufnahmevoraussetzungen der Universität im Hinblick auf ausländische Studenten organisiert worden. Die sich anschließende Führung über den Universitätscampus und durch die verschiedenen Universitätsgebäude hinterließ einen bleibenden Eindruck bei den Schülerinnen und Schülern der WKS.

Der Regen verhinderte am nächsten Morgen nicht den Ausflug zu einer der bedeutendsten historischen Stätten Irlands, Glendalough. Auf der Fahrt dorthin besichtigte die Gruppe den James Joyce Tower in einer alten Militärfestung. Nach einem Einführungsfilm und einem einführenden Vortrag in englischer Sprache im Visitors‘ Center Glendalough besichtigte die Gruppe auf eigenen Faust die Ruinen und Landschaft von und um Glendalough. Der Tag endete mit einer Stadtrundfahrt durch Dublin.

Ziel der Gruppe am nächsten Tag war das National Museum of Ireland, wo die Schülerinnen und Schüler sich mit der Frühzeit Irlands, der Besiedlung durch die Wikinger, der Christianisierung und dem Mittelalter, sowie den entsprechenden Kulturschätzen auseinandersetzen konnten.

Bei dem Besuch von Newgrange und der beeindruckenden Ausstellung im Visitors‘ Center wurde der Gruppe Irlands frühe Geschichte lebendig vor Augen geführt. Im Valley of the Boyne, wo die entscheidende Schlacht zwischen William of Orange und Jacob I stattgefunden hatte, erfuhren die Schülerinnen und Schüler warum die Religionsfrage bis heute in Irland und Nordirland eine wesentliche Rolle spielt.

Die moderne Geschichte Irlands stand ebenfalls auf dem Programm. Die Reise führte die Gruppe nach Belfast in Nordirland. Dort erwartete die Schülerinnen und Schüler zunächst ein Zwischenstopp am Titanic Museum, dann eine Stadtrundfahrt. Im Anschluss konnten die Schülerinnen und Schüler die Stadt selbstständig erkunden. Dieser Programmpunkt führte der Reisegruppe den Nordirlandkonflikt, der zuvor im Unterricht thematisiert worden war und die noch heute damit verbundene Problematik deutlich vor Augen.

Natürlich standen Landschaft und Natur ebenfalls auf dem Programm der WKS. Die Gruppe wanderte bei strahlendem Sonnenschein von Howth beginnend entlang der Küste. Gerade dieser Tagesausflug kam bei den Jugendlichen gut an und alle hatten viel Spaß.

Insgesamt ermöglichte die Studienfahrt den Schülerinnen und Schülern der WKS wesentliche Einblicke in Irlands Geschichte und Kultur und sie hatten zahlreiche Möglichkeiten ihre Englischkenntnisse zu erproben. Im Hostel, in dem die Reisegruppe wohnte, hatten sie Kontakt zu Reisenden aus aller Welt und die gemeinsame Sprache war demnach Englisch. Freizeit und Spaß kamen auch nicht zu kurz und die Eindrücke waren so beeindruckend, dass zahlreiche Schülerinnen und Schüler ihre Reisepläne für die Sommerferien schon entsprechend geplant haben. Insgesamt war es eine hervorragende Erfahrung.

Nach dem großen Erfolg der diesjährigen Reise wird im nächsten Jahr erneut eine Studienreise für die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums der Wilhelm-Knapp-Schule Weilburg stattfinden.

Schreib einen Kommentar